Navigation
Facebook
Kategorien

Trailer 2017

Aktuelles

Die DAIMLER AG präsentiert FILM OHNE GRENZEN 2017

DAIMLER ist auch in 2017 Hauptsponsor des FILM OHNE GRENZEN Festivals! Der deutsche Autokonzern unterstützt weltweit an seinen Standorten soziale Projekte zur Förderung von Respekt und Toleranz.   Neben einer finanziellen Unterstützung stellt DAIMLER  dem Filmfest während der gesamten Festivaltage einen Fahrzeugshuttle zur Verfügung. Der Shuttle wird zwischen dem Bahnhof Bad Saarow, den umliegenden Hotels und dem Festivalgelände pendeln und  kann jederzeit von den Festivalgästen genutzt...

Haus am See Stipendium 2017

In diesem Jahr werden wir im Rahmen unseres Filmfestes erneut Einblicke in die vom HAUS AM SEE Stipendium geförderten Filmprojekte erhalten. Der Stipendiat des Jahres 2016,  Karim Ainouz , wird  in einem Werkstattgespräch am Samstagvormittag (16.9.17) über seine Tempelhof-Dokumentation „TEMPELHOF – FIELD OF HOPE“ berichten, die für RBB/Arte in Koproduktion mit LUPA FILM GmbH gerade abgeschlossen wird. Bewerbungen für das HAUS AM SEE STIPENDIUM 2017/2018 können nach dem Filmfestival eingereicht werden. Bedingung ist wie bisher, dass die Projekte fiktionale oder dokumentarische Vorhaben eines internationalen Filmemachers in Berlin-Brandenburg oder eines Berliner Filmemachers im Ausland sind. Zum Zeitpunkt der Einreichung muss mindestens ein Treatment von 12 Seiten vorliegen. Die Projektauswahl wird...

Moses Mendelssohn Stiftung präsentiert Deutschlandpremiere von „Keep Quiet“

Wir freuen uns sehr, dass die in Potsdam ansässige Moses Mendelssohn Stiftung auch in diesem Jahr unser Filmfest großzügig unterstützt. Die Stiftung hat sich der Förderung von Projekten und Veranstaltungen verschrieben, die der Verbreitung von Aufklärung, Vernunft und Toleranz in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft dienen. Beim diesjährigen FILM OHNE GRENZEN präsentiert die Stiftung die Deutschlandpremiere des Dokumentarfilms „Keep Quiet“ von Sam Blair und Joseph Martin, in dem ein ungarischer Antisemit den erstaunlichen Weg zu einem gläubigen Juden zurücklegt: Csanád Szegedi ist Europa-Abgeordneter der rechtsextremen Jobbik-Partei und glühender Antisemit. Eines Tages wird er mit der Tatsache konfrontiert, dass er selbst Jude ist. Für ihn – und die Zuschauer – beginnt eine...

FoG 2016 – ein Hoch auf unsere Zuschauer…

Fangen wir mal mit den Zahlen an: Wir sind glücklich und stolz, dass unser Festival in diesem Jahr mit 1600 Besuchern doppelt so viele Zuschauer angezogen hat wie noch 2015.  Damit hat FILM OHNE GRENZEN endgültig seinen Platz in der Brandenburger Kulturlandschaft gefunden. Neben dem regulären Programm konnten wir in diesem Jahr unser Schulkino auf zwei Tage erweitern. 150 Jugendliche und Lehrer der Bad Saarower Oberschule und der Europaschule Storkow waren zu Gast, um den Film „Can’t be silent“ zu sehen und unter Moderation einer Medienpädagogin zu diskutieren. Besonders bewegend war der Eröffnungsabend: Schüler aus Flüchtlingsfamilien präsentierten unter dem Beifall von 290 Gästen mehrere Stummfilme, die sie in Zusammenarbeit...

…und unsere Künstler!

Die Bandbreite der Filme war in diesem Jahr außerordentlich groß – sowohl, was die Themen, als auch, was die geographische Entfernung anging. Aus Israel, Afghanistan, Aserbeidschan, Tunesien und Deutschland kamen die Filme –  und etliche der Regisseure und Mitwirkenden fanden auch in diesem Jahr den Weg nach Bad Saarow. Mohamed Ben Attia aus Tunesien war mit „Hedi“ ebenso angereist wie Saar Maoz („Who’s gonna love me now“) aus Israel , der aserbeidschanische Regisseur Imam Hasanov, die deutschen Regisseurinnen Frauke Sandig und Kerstin Höckel sowie die Filmeditorin Rune Schweitzer. Zu den Gästen und Unterstützern des Festivals gehörten außerdem Wolfgang Kohlhaase, Dany Levi und Roland Zehrfeld. Der Schauspieler nahm am Sonntagnachmittag...

Die Musikband St. Beaufort zu Gast beim „FILM OHNE GRENZEN“-Festival

Wir freuen uns auf gute Musik nach guten Filmen!  St. Beaufort ist ein internationales Trio aus Kanada, Deutschland und den USA. In der Tradition der Musik europäischer Einwanderer und nordamerikanischer Pioniere begeben sich die Musiker auf eine Reise durch die Alte Welt, an jene Orte, wo diese Tradition entstand.  Ihre Instrumente: Gitarre, Banjo, Akkordeon und dreistimmiger Gesang. Am Festival-Samstag spielt das Trio auf dem Eibenhof! Foto: Oliver Valente /...

Programm 2017

Mehr